Service » Referenzen

Profis


Christian Ritter

» Profitriathlet
» | 6. IM Frankfurt 2013 | 3. IM Wales 2012 | 7. IM Germany 2010 | 2. IM Wisconsin 2009

Das ein Fahrrad nicht gleich Fahrrad ist, sollte eigentlich jedem klar sein. Spätestens wenn man den Hersteller wechselt oder auch nur das Modell, was bei Triathleten häufiger vorkommt, ist man auf professionelle Hilfe angewiesen. Ich habe den Hersteller gewechselt, besser gesagt seit 2010 wurde ich von Stevens ausgestattet. Anfangs war ich der Meinung es frei nach Gefühl einstellen zu können, nach dem Motto „was nicht passt wird passend gemacht“, aber da unterlag ich einem großen Irrtum. Das Stevens Volt hat einen extrem geslopten Rahmen, da war die Sache mit dem „nach Gefühl einstellen“ ein Fehler.

Im Training habe ich mich stets wohl gefühlt, aber der Vergleich mit anderen hat gefehlt. Leider kam der dann im Wettkampf und das ausgerechnet bei den Ironmaneuropameisterschaften in Frankfurt. An den Steigungen konnte ich ohne Problem mit Timo Bracht und Chris McCormack mitfahren, aber auf den Geraden im Wind bzw. auf Gefällestücken, musste ich immer wieder abreißen lassen. Dieses Spiel hielt ich nur bis 140km durch, danach war Schicht im Schacht. Der abschließende Marathon war eine reine Qual, vom ersten Meter an.

In der Nachbetrachtung des Rennens musste ich unbedingt etwas ändern und hier kamen Marco und das Team von WESP ins Spiel. Mit ihrer Hilfe konnte ich entspannter auf dem Rad sitzen, mehr Druck machen und auch noch schneller laufen. Durch ihre Hilfe gelang es mir schließlich die vorhandenen PS auch auf die Straße zu bringen. Denn wer braucht schon einen Motor der viel leistet, aber nur auf der Stelle tritt – ich nicht!!!


Breitensportler / Hobbyathleten


Nico Fritzke -Triathlet


Durch eine Radanpassung bei Marco Polo Peich erfuhr ich noch mehr vom Zusammenspiel zwischen Mensch und Rad. Ich sitze seit dem ökonomischer auf dem Rad und in der Zeitfahrposition halte ich es auch ohne Rückenschmerzen aus.

Stefan Fritzke -Triathlet


Durch eine Raddiagnostik mit Marco bekomme ich jetzt auch mehr Druck auf das Pedal wenn ich in der Zeitfahrposition liege, was bisher ein großes Problem war und trotz vieler Umstellung nicht besser wurde. Hiermit Danke nochmal an Marco für die tolle Diagnostik.

Nun freue ich mich auf die kommende Saison!


© Marco Polo Peich 2018 | Kontakt | Impressum